Home

 Andy's Schlumpfland 

Home

Schlümpfe

Werbefiguren

Abteilungschronik

Werbefiguren

Äffle / Pferdle

 

 1949  Abteilung  Am 11. Februar 1949 wird in der Gaststätte Rößle die Abteilung Schwerathletik gegründet.
   Abteilung  Erster Abteilungsleiter wird Karl Ehnes.
     
 1950  Ringen  Mit einer Serie von Freundschaftskämpfen starten die Ringer.
     
 1951  Ringen  Heinz Schmid startet als Erster bei einer Deutschen Meisterschaft.
   Ringen  Die Ringer starten zum ersten Mal in der Verbandsrunde.
     
 1952  Ringen  Zum ersten Mal wird eine Schülermannschaft gemeldet. Sie belegt den 4. Platz im Bezirk.
     
 1955  Abteilung  Erich Schmid wird neuer Abteilungsleiter.
     
 1956  Abteilung  Walter Benzinger wird neuer Abteilungsleiter.
     
 1957  Ringen  Fritz Kern geht mit Manfred Jacob als Betreuer zur Deutschen Meisterschaft.
     
 1958  Ringen  Manfred Jacob wird WRV Kampfrichter.
     
 1959  Ringen  Durch den 2. Platz in der A-Klasse steigt die Mannschaft in die Bezirksklasse auf.
     
 1960  Kunstkraftsport  3er Gruppe wird 2.Württembergischer Meister.
     
 1961  Ringen  Manfred Jacob baut die Schülerabteilung neu auf.
     
 1962  Kunstkraftsport  2er / 3er Gruppe wird 1. Württembergischer Meister und steigt damit in die höchste deutsche Liga auf.
   Abteilung  Wilfried Nüßle wird neuer Abteilungsleiter.
     
 1963  Ringen  Aus dem Erlös einer Altmaterialsammlung konnte die erste Matte angeschafft werden.
     
 1964  Kunstkraftsport  Die 2 Ehninger Jungs werden 1. Württembergischer Meister und 3. Deutscher Meister.
     
 1966  Ringen   Das erste Schüler- und Jugendmannschaftsturnier in Ehningen finden im Kronen-Saal statt. 
 Die Ehninger Mannschaft belegt den ersten Platz.
     
 1970  Kunstkraftsport  2er Gruppe (Fritz Berner/Karl-Heinz Düsing) wird 1. Württembergischer Meister und 2. Deutscher Meister.
   Ringen  Die Schülermannschaft wird Mannschafts-Bezirksmeister in Musberg.
   Ringen  Willi Keim beendet den Lehrgang zum Lizenztrainer erfolgreich.
     
 1971  Kunstkraftsport  2er Gruppe (Fritz Berner/Karl-Heinz Düsing) wird 1. Württembergischer Meister und 1. Deutscher Meister.
   Ringen  Die Kampfgemeinschaft KSG Schönbuch mit Holzgerlingen wird gegründet.
   Ringen  Horst Klein wird WRV Kampfrichter.
   Ringen  Die Ringer wechseln vom Adlersaal in die Turn- und Festhalle.
     
 1972  Kunstkraftsport  Die 2er Gruppe Bernos (Fritz Berner/Knut Böhringer) wird 2. Deutscher Meister in Ehningen.
   Ringen  Die KSG Schönbuch II wird Meister der Bezirksklasse Suttgart und steigt in die Landesliga auf
   Ringen  Das erste Ringerturnier in der Turn- und Festhalle mit Rekordbeteiligung.
     
 1973  Kunstkraftsport  Die Bernos werden 1. Württembergischer Meister und 1. Deutscher Meister.
   Kunstkraftsport  Frieder Baiter macht mit der Kunstkraftsportgruppe einen Neustart.
   Ringen  Erste Meisterschaft über den Bezirk hinaus mit dem Württembergischen Schülertag in Ehningen
     
 1974  Kunstkraftsport  Die Bernos werden 2.Württembergischer Meister und 1. Deutscher Meister.
   Kunstkraftsport  Die Bernos belegen bei der Weltmeisterschaft in der Paterre-Akrobatik in Moskau den 4.Platz.
     
 1975  Abteilung  Die Abteilung Schwerathletik wird finanziell selbstständig im Hauptverein.
     
 1976  Ringen  Rainer König wird in Saarbrücken 8. Deutscher Meister.
     
 1977  Ringen   Berthold Nell beendet den Lehrgang zum Lizenztrainer erfolgreich.
     
 1978  Kunstkraftsport  Die Bernos lösen die Gruppe auf.
   Ringen  Die KSG Schönbuch wird aufgelöst.
     
 1979  Ringen  Horst Klein besteht die Prüfung zum DRB Kampfrichter.
     
 1980  Ringen   Die neue Wettkampfstätte ist die Sporthalle Schalkwiese in Ehningen.
   Ringen  Rolf Rebmann beendet den Lehrgang zum Lizenztrainer erfolgreich.
     
 1982  Abteilung  Die Stelle Pressewart ist neu im Abteilungsausschuss.
   Ringen  Horst Klein wird Kampfrichter Obmann im Bezirk 1.
     
 1983  Ringen  Die erste Mannschaft wird Meister in der Bezirksklasse Stuttgart und steigt in die Bezirksliga auf.
     
 1984  Ringen  Ehningen ist Ausrichter der Würrtembergischen Meisterschaften der Junioren
   Ringen  Mit Küchenteamleiter Fritz Krause startet die Foyerbewirtung.
   Ringen  Der erste Ringer-Report erscheint.
     
 1985  Ringen  Andreas Süsser und Richard Marta beenden den Lehrgang zum Lizenztrainer erfolgreich.
     
 1986  Ringen  Die zweite Mannschaft wird Meister in der Aufbauklasse und steigt in die Bezirksklasse A auf.
   Abteilung  Martin Drasch wird neuer Abteilungsleiter.
     
 1987  Ringen  Mit Martin Drasch jun. startet mit seinem 6. Platz bei der Deutschen Meisterschaft eine Serie von Erfolgen.
   Ringen  Die zweite Mannschaft steigt aus der Bezirksklasse A ab.
     
 1988  Kunstkraftsport  Frieder Baiter löst die Kunstkraftsport Gruppe auf.
     
 1989  Abteilung   Frieder Baiter wird vom Land Baden Württemberg für ehrenamtliche Tätigkeit geehrt.
   Ringen  Ehningen ist Ausrichter der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften A/B Jugend.
     
 1990  Ringen  Ehningen I wird Meister der Bezirksliga und steigt in die Landesliga auf.
   Ringen  Ehningen III wird Meister der A-Klasse.
   Ringen  Martin Drasch wird Deutscher Meister der B-Jugend.
   Ringen  Martin Ullmann wird Deutscher Meister der C-Jugend.
   Ringen  Martin Drasch wird 7. bei den Weltmeisterschaften der B-Jugend.
     
 1991  Ringen  Ehningen meldet drei Aktivenmannschaften zur Verbandsrunde
   Ringen  Ehningen I wird Gruppensieger der Landesliga und steigt in die Verbandsliga auf.
   Ringen  Ehningen II wird Meister der Bezirksklasse und steigt in die Bezirksliga auf.
   Ringen  Ehningen III wird Meister der A-Klasse und steigt in die Bezirksliga auf.
   Ringen  Ehningen ist Ausrichter der Baden-Würtembergischen Meisterschaften der A-Jugend
   Ringen  Frank Mutz und Rolf Benzinger werden WRV Kampfrichter.
   Ringen  Der Mattenspot löst der Ringer-Report ab.
     
 1992  Ringen  Die erste Mannschaft steigt aus der Verbandsliga ab.
   Ringen  Ehningen ist Ausrichter der Würtembergischen Meisterschaften der B-Jugend
     
 1993  Abteilung  Der TSV Ehningen ernennt Gründungsmitglied Walter Benzinger zum Ehrenmitglied.
     
 1994  Abteilung  Die GBR Ringerfreunde wird durch Martin Drasch gegründet.
     
 1995  Ringen  Die erste Mannschaft wird Meister der Landesliga und steigt in die Verbandsliga auf.
   Ringen  Michael Drasch wird Deutscher Meister der B-Jugend.
     
 1996  Abteilung  Der TSV Ehningen ernennt Frieder Baiter zum Ehrenmitglied.
   Ringen  Horst Klein wird Kampfrichter Obmann im WRV und Andreas Gann wird Kampfrichter.
     
 1997  Ringen  Bastian Bentz wird Deutscher Meister der C-Jugend.
   Ringen  Der Sporthallenanbau der Ringer wird eingeweiht.
   Ringen  Die Ringer AH wird ins Leben gerufen.
     
 1998  Ringen  Bastian Bentz wird Deutscher Meister der B-Jugend.
   Ringen  Matias Galiza wird WRV Kampfrichter.
     
 1999  Ringen  Michael Drasch wird Deutscher Meister der Junioren.
   Ringen  Festakt: 50 Jahre Ringen in Ehningen.
     
 2000  Abteilung  Die Abteilung Schwerathletik wird umbenannt in Abteilung Ringen
   Ringen  Der TSV Ehningen ernennt Fritz Krause zum Ehrenmitglied.
   Ringen  Manfred Wörner wird neuer Abteilungsleiter.
     
 2001  Ringen  Die erste Mannschaft wird Meister der Verbandsliga und steigt in die Oberliga auf.
     
 2002  Ringen  Die zweite Mannschaft wird Meister der Bezirksklasse und steigt in die Bezirksliga auf.
     
 2003  Abteilung  Der TSV Ehningen ernennt Manfred Jacob und Wilfried Nüßle zum Ehrenmitglied.
     
 2004  Abteilung  Jürgen Paeth wird neuer Abteilungsleiter.
   Ringen  Benjamin Raiser nimmt an den Europameisterschaften der Kadetten teil.
   Ringen  Maik Busch und Bastian Bentz beenden den Lehrgang zum Lizenztrainer erfolgreich.
     
 2005  Ringen  Ehningen ist Ausrichter der Deutschen Meisterschaft der A-Jugend.
   Ringen  Die erste Mannschaft wird Meister in der Oberliga und steigt in die Regionalliga auf.
     
 2006  Abteilung  Der TSV Ehningen ernennt Manfred Benzinger und Fritz Berner zum Ehrenmitglied.
     
 2007  Abteilung  Frieder Baiter beendet seine Funktionärslaufbahn und wird als dienstältester Funktionär
 für 55 Jahren geehrt.
   Ringen  Manuel Senn besteht die Prüfung zum DRB Kampfrichter.
     
2008  Abteilung  Der TSV Ehningen richtet erfolgreich die Deutsche Meisterschaft der Männer im Freistil 
 aus und erhält viel Lob für die Veranstaltung.
   Abteilung  Der TSV Ehningen ernennt Willi Keim zum Ehrenmitglied.
   Ringen  Nach mehr als 15 Jahren starten wieder 3 Aktivenmannschaften in die Verbandsrunde.
   Ringen  Die erste Mannschaft wird Vorletzter und steigt in die Oberliga ab.
   Ringen  Die zweite Mannschaft wird Meister der Bezirksliga und steigt in die Landesliga auf.
   Ringen  Die dritte Mannschaft wird Meister der Bezirksklasse und steigt in die Bezirksliga auf.
     
2009  Ringen  Michael Widmayer wird Deutscher Meister der B-Jugend.
   Ringen  Lars Platter wird Deutscher Meister der B-Jugend.
     

2010

 Ringen  Die zweite Mannschaft steigt in die Landesklasse ab.
     

2011

 Ringen  Michael Widmayer wird Deutscher Meister der A-Jugend.
   Ringen  Manuel Senn wird Kampfrichter Obmann im WRV.
     

2012

 Abteilung  Der TSV Ehningen richtet die Deutsche Meisterschaft der Männer im griechisch-römischen Stil aus.
   Ringen  Benjanin Senn wird WRV Kampfrichter.
     

2013

 Ringen  Der TSV Ehningen gewinnt zum ersten mal in der Vereinsgeschichte den WRV Pokal.

 

 Ringen  Herbert Walser wird Deutscher Meister der Veteranen.
     

2014

 Abteilung  Der TSV Ehningen ernennt Horst Klein zum Ehrenmitglied.
   Ringen  Der TSV Ehningen verteidigt den WRV Pokal erfolgreich.
   Ringen  Manuel Senn wird Deutscher Meister der Veteranen.
   Ringen  Beate König und Michael Widmayer nehmen an den Europameisterschaften der Junioren teil.
     
 2016  Abteilung  Wolfgang Kötzle wird neuer Abteilungsleiter.
   Ringen  Benjamin Senn besteht die Prüfung zum DRB Kampfrichter.
   Ringen  Bastian Bentz und Maximilian Walser werden WRV Kampfrichter.
   Ringen  Die zweite Mannschaft wird Vizemeister in der Landesklasse und steigt in die Landesliga auf.
     
2017  Abteilung   Der TSV Ehningen ernennt Martin Drasch, Werner Kuppinger und Wilfried Ullmann zum Ehrenmitglied.
   Ringen  Beate König wird Deutsche Meisterin der Frauen.
   Ringen  Michael Widmayer wird 7. bei den U23 Europameisterschaften. 
   Ringen  Michael Widmayer nimmt an den Europameisterschaften der Männer teil.

zurück